Archivsuche

Büchersuche

haGalil Shop

Archiv (chronolog.)

Pille ohne Nebenwirkungen

Eine neue Studie eines Teams aus dem Sheba Medical Centers in Tel Hashomer könnte einen großen medizinischen Fortschritt einläuten: eine Anti-Baby-Pille ohne unerwünschte Nebenwirkungen… weiter… …

Wer zu retten wäre…

Der neue Drogen- und Suchtbericht 2016 ist soeben erschienen… weiter… …

Wie verändert Pränataldiagnostik unsere Gesellschaft?

Internationale Ethik-Tagung vom 7.-8. Juni in Berlin… weiter… …

Menschenwürde bis zuletzt – Jüdische Positionen zur Sterbehilfe

Auf der Jahrestagung der Akademie für Ethik in der Medizin, die im September in Bielefeld stattfnden wird, beschäftigt sich ein ein Präkonferenzsymposium mit jüdische Positionen zur Sterbehilfe. Vorträge von einer Reihe von ExpertenInnen bereiten die anschließende gemeinsame Diskussion vor. Die Teilnahme ist kostenlos, die Teilnehmerzahl auf 50 begrenzt…. weiter… …

Konservierung von Spenderorganen könnte möglich werden

Nach jahrzehntelangen Forschungen glauben Wissenschaftler, dass ein Durchbruch bei der Konservierung von Spenderorganen kurz bevor steht. Wissenschaftler der Hebräischen Universität Jerusalem haben eine mögliche Lösung für das Problem der Beschädigung der Organe durch Eiskristalle entdeckt… weiter… …

Brauche ich eine Brille? Diese App weiß es

Hunderte von Unternehmern, Vertretern aus Wirtschaft, Doktoren und der medizinischen Industire versammelten sich am vergangenen Dienstag bei der mHealth-Konferenz auf den neuesten Forschungsstand der digitalen Gesundheitstechnologie bringen zu lassen… weiter… …

Intelligente Socken für Diabetiker

Studierende der Hebräischen Universität in Jerusalem haben druckempfindliche Socken entwickelt, um Fußgeschwüren bei Diabetikern vorzubeugen. Die elektronischen Strümpfe sind mit einer Smartphone-App verknüpft und warnen den Patienten, bevor die Wunden entstehen… weiter… …

Gefahr Essstörungen: Hungern bis in den Tod

Essstörungen zählen heute zu den häufigsten psychischen Erkrankungen in den Industriestaaten – und auch zu den tödlichsten. Ungefähr 150.000 bis 200.000 Menschen leiden in Deutschland an Magersucht – eine erschreckend hohe Zahl, die aber noch von geschätzten 600.000 Bulimie-Erkrankten übertroffen wird. Je früher eine Essstörung erkannt wird, desto leichter lässt sich gegensteuern… weiter… …

Israelische Studie: Handys sollen Fruchtbarkeit bei Männern beeinträchtigen

Forscher der Technion-Universität haben herausgefunden, dass eine Verbindung zwischen der Nutzung von Mobiltelefonen und einem Rückgang der Spermienanzahl besteht. Sie empfehlen, Telefonanrufe zu kürzen… weiter… …

So entkommen Sie der Angstspirale

Ohne die Fähigkeit Angst zu empfinden, wäre ein Mensch schutzlos. Sie ist ein sinnvolles Instrument, das uns vor Gefahren schützt. Wenn die Angst jedoch die Kontrolle über unser Leben übernimmt, wird sie zur Krankheit. Davon werden circa 15 Prozent der Deutschen im Laufe ihres Lebens betroffen. Mit therapeutischer Hilfe und Unterstützung aus Homöopathie und Phytotherapie verlieren Ängste ihren Schrecken… weiter… …