- Pharmacon Net - http://www.pharmacon.net -

Frau aus Kasachstan feiert 130. Geburtstag: Ohne Süßigkeiten und Arzt ins hohe Alter

Behörden in Kasachstan behaupten, die älteste Person der Welt gefunden zu haben – eine Frau, die am morgigen Freitag ihren 130. Geburtstag feiert. Laut Dokumenten ist das Geburtsdatum von Sakhan Dosoca der 27. März 1879. Damit wäre sie 16 Jahre älter als die bisherige Rekordhalterin, die Kalifornierin Gertrude Baines, die Anfang April 115 Jahre alt wird…

Das beachtliche Alter der Kasachin wurde bei einer Volkszählung Anfang März im kasachischen Bundesstaat Karaganda offenkundig. Die Demografen waren erstaunt, die Frau wiederzufinden, die 1926 als 47-jährige bereits in der ersten Volkszählung durch Stalin aufgeschienen war. „Sakhan Dosoca besitzt einen alten Reisepass und Dokumente, die echt sind, auf deren Basis man schließen kann, dass die Angabe ihres Alters richtig ist“, versichert Nailya Dosayeva, Leiterin der sozialen und demografischen Abteilung des Statistikbüros Karagangas. Dosoca ist Mutter von zehn Kindern und war in ihrem Leben zweimal verheiratet.

Gegenüber den lokalen Medien berichtet Dosoca, sie besäße kein Geheimnis für ihr hohes Alter. Sie habe stets Abstand von Süßigkeiten genommen, da sie ihr nicht schmeckten, mied jedoch auch den Arzt. „Ich nahm nie Pillen ein, und wenn ich krank war, verließ ich mich auf die Heilmittel der Großmutter“, so die Jubilarin. Als spezielle Vorlieben gab sie gesalzenen Trockenkäse und Joghurt an und sagte von sich selbst, dass sie ihr Sinn für Humor jung im Herzen erhalten habe. Den fröhlichen Charakter bestätigt auch die 42-jährige Enkeltochter Gaukhar Kanieva, bei der Dosoca lebt.

„Humor ist bei Menschen ab 100 Jahren sehr weit verbreitet“, sagt Franz Böhmer, ehemaliger Vorsitzender der Gesellschaft für Geriatrie und Gerontologie http://www.geriatrie-online.at gegenüber pressetext. Eine dänische Hundertjährigen-Studie habe ergeben, dass Menschen mit hohem Alter fünf wesentliche Charaktereigenschaften einen. „Dazu gehören Optimismus, Ruhe, Kommunikation, Toleranz sowie gute Stressbewältigung“, so Böhmer. Dass Dosoca noch nie einen Arzt besucht habe, überrascht den Altersmediziner nicht. „Es gibt Menschen, die sich ihr Leben lang voller Gesundheit erfreuen. Fallen die Zähne im Alter alleine aus, erübrigt sich auch der Besuch eines Zahnarztes.“

Die gesicherte Bestimmung des Lebensalters einer Person ist derzeit noch nicht möglich, Systembiologen arbeiten jedoch an Methoden zur Feststellung des biologischen Alters. „EU-Projekte suchen derzeit unter Berücksichtigung mehrerer biologischer und sozialer Parameter eine mathematische Formel, die das in Jahren gemessene chronologische Alter mit dem biologischen Alter in Beziehung setzt“, berichtet Beatrix Grubeck-Löwenstein, Leiterin des Instituts für biomedizinische Altersforschung http://www.iba.oeaw.ac.at im pressetext-Interview. Biologische Parameter, die dafür in Erwägung gezogen werden, sind etwa die Länge der Chromosomenenden, die Beschädigung der DNA sowie ihre Reparaturfähigkeit oder das Ausmaß oxidativer Radikale, während etwa durchlebte Hungersnöte als soziale Faktoren gelten.