Archivsuche

Büchersuche

Archiv (chronolog.)

Weizmann Institut: Schutz gegen Nervengas

Schutz gegen einen Nervengasangriff ist ein bedeutender Bestandteil des Verteidigungsapparats vieler Länder auf der Welt. Nervengase werden von Armeen und Terrororganisationen eingesetzt und stellen eine Bedrohung sowohl für Armee als auch für die Zivilbevölkerung dar, aber existierende Medikamente haben nur eine geringe Wirkung…

Wissenschaftler des Weizmann Instituts entwickeln mit Hilfe beschleunigter Evolution Enzyme, die Schutz gegen Nervengase bieten

Ein multidisziplinäres Wissenschaftlerteam am Weizmann Institut für Wissenschaften hat ein Enzym entwickelt, das jene Nervenkampfstoffe die Derivate von Phosphorsäureestern (sog. Organophosphate) sind, auf effiziente Weise abbaut, bevor sie den Nerven und Muskeln schaden. Diese Forschungsergebnisse wurden vor kurzem im Magazin Nature Chemical Biology veröffentlicht. Experimente, die man in einem US-Militärlabor (USAMRICD) durchführte, haben gezeigt, dass die Injektion relativ geringer Mengen dieses Enzyms bei Tieren einen Schutz gegen bestimmte Arten von Nervengasen bietet, gegen die bisherige Behandlungen nur begrenzt wirksam waren.

Die Wissenschaftler beabsichtigen nun eine Ausweitung dieser präventiven Behandlungen, um allen Arten der existierenden Nervengase entgegenwirken zu können. Auch wollen sie versuchen, möglichst wirksame Enzyme zu entwickeln, die durch Einspritzen unmittelbar nach der Gaseinwirkung die Nervenkampfstoffe möglichst schnell abbauen und damit deren tödliche Wirkung verhindern.

Das Weizmann Institut in Rehovot, Israel, gehört weltweit zu den führenden multidisziplinären Forschungseinrichtungen. Seine 2700 Wissenschaftler, Studenten, Techniker und anderen Mitarbeiter sind in einem breiten Spektrum naturwissenschaftlicher Forschung tätig. Zu den Forschungszielen des Instituts gehören neue Möglichkeiten im Kampf gegen Krankheit und Hunger, die Untersuchung wichtiger Fragestellungen in Mathematik und Informatik, die Erforschung der Physik der Materie und des Universums und die Entwicklung neuer Werkstoffe und neuer Strategien für den Umweltschutz.

(Weizmann Institut für Wissenschaft, 26.01.11, i. Newsletter der isr)

1 comment to Weizmann Institut: Schutz gegen Nervengas