Archivsuche

Büchersuche

Archiv (chronolog.)

Nachgefragt: Was wurde eigentlich aus dem Gesetz zur „Heroinvergabe“

Wie sieht Deutschland in fünf bis zehn Jahren aus? Wie wollen wir gegen Ende des Jahrzehnts leben? Diese Frage diskutiert die Bundeskanzlerin seit Frühjahr 2011 mit über 120 Fachleuten aus Wissenschaft und Praxis. Unter der Überschrift „Menschlich und erfolgreich. Dialog über Deutschlands Zukunft“ finden sich Anfragen, wie z.B. diese zur Umsetzung des Gesetzes zur „Heroinvergabe“.

Frage zur Umsetzung des Gesetzes zur diamorphingesützten Behandlung („Heroinvergabe“) von 2009

K. Kramer am 18.02.2012

2009 wurde die Heroinvergabe an Schwerstabhängige durch das Gesetz zur diamorphingestützten Behandlung nach umfangreichen Studien möglich.Trotzdem kam seit Verabschiedung keine einzige Vergabestelle neu hinzu. Das 3 Jahre alte Gesetz kam bisher keinem einzigen neuen Patienten (zu den ca 400 der bisherigen Modellprojekte) zugute, Städte + Gemeinden setzen es nicht um.

Die Regierung muss prüfen, wo Hindernisse für die Durchführung liegen und diese reduzieren oder beseitigen. Denkbar wäre eine Überarbeitung der Durchführungsbestimmungen (z.B. auch die Ermöglichung einer zusätzlichen als nur intravenösen Vergabe), eine Überprüfung der Möglichkeit zur Kostenreduzierung besonders für kleinere Gemeinden (z.B. weniger erforderliche Ärzte bei weniger Patienten, Reduzierung der starr vorgeschriebenen Öffnungszeiten u.a.).

Durch Aufnahme von Diamorphin (=Heroin) in den Leistungskatalog der Krankenkassen 2010 ist die, zumindest mittelfristig, kostenneutrale Vergabe möglich geworden, ganz abgesehen von den Einsparungen für die öffentlichen Kassen von 9.500 € pro Patient und Jahr (nach Berechnungen des Gesundheitsausschusses des Deutschen Bundestages).

Es wäre auch die Eröffnung von Landesvergabestellen denkbar, wenn sich die Städte und Gemeinden weiter als unfähig oder unwillig erweisen, das Gesetz umzusetzen. Auch die Vergabe durch Sozialverbände, Gemeinschaftspraxen, private Gesellschaften usw. sollte auf die Möglichkeit praktischer Umsetzung überprüft werden.
Das Leiden und Sterben von (zehn-)tausenden Betroffenen muss endlich aufhören.

Wenn Sie der Meinung sind, dieser Frage sollte nachgegangen werden, stimmen Sie hier zu…

Comments are closed.