Archivsuche

Büchersuche

Archiv (chronolog.)

BCPSG: Wie funktioniert Veränderung in der Psychotherapie?

Weltberühmte Kliniker und Forscher zeigen in einem bahnbrechen­den Buch, wie Psychotherapie erfolgreich Veränderungs­prozesse bewirkt: Ein Grundlagenwerk!…

Veränderungsprozesse — ein integratives Paradigma
Zur deutschen Originalausgabe des 2010 bei Norton & Co. erschienenen Werkes »Change in Psychotherapy. A Unifying Paradigm«

Die Boston Group (BCPSG) vereinigt Psychoanalyse, Säuglingsforschung, kognitive Neurowissenschaften und Entwicklungspsychologie. Die Autoren – Daniel Stern, Nadia Bruschweiler-Stern, Karlen Lyons-Ruth, Alexander Morgan, Jeremy Nahum und Louis W. Sander – sind praktizierende Psychoana­lytiker, Entwicklungspsychologen sowie Kinderärztin und -psychiaterin auf Lehrstühlen in Europa und den USA.

»Die Bostoner Gruppe zur Erforschung von Veränderungsprozessen (Boston Change Process Study Group, BCPSG) hat sich an die res­pekteinflößende Aufgabe gewagt, eine Psychoanalyse zu konzipieren, die den Beiträgen der klinischen Theorie und den unbewussten Motiven und Konflikten ebenso Rechnung trägt wie den Interaktionen in Beziehungen, der Entwicklungspsychologie, der Mutter-Kind-Forschung und der Be­handlung erwachsener Patienten.
Indem die Autoren sowohl die einzig­artige Passung der beiden Partner in einer Psychotherapie als auch die potentiellen Brüche anerkennen, die ihre Interaktionen charakterisiert, for­mulieren sie eine Theorie der Entwicklung und der Behandlung, die jedem Kliniker bei der Durchführung von Psychotherapien und Psychoanalysen eine Orientierungshilfe geben kann.«
(Frank M. Lachmann)

Von Daniel N. Stern sind bei Brandes & Apsel erschienen: Der Gegenwartsmoment (3. Aufl. 2010) sowie Ausdrucks­formen der Vitalität (2011).

Elisabeth Vorspohl, die Übersetzerin, ist bekannt für zahlreiche Übersetzungen und Überarbeitungen psychoanalytischer Fachliteratur, lebt und arbeitet in Frankfurt a. M.

www.brandes-apsel-verlag.de

Comments are closed.