Archivsuche

Büchersuche

Archiv (chronolog.)

Leben retten mit einfachem Test

Forscher der Hebräischen Universität Jerusalem haben gemeinsam mit dem Medizinischen Zentrum Hadassah einen neuen Bluttest entwickelt, der Reste sterbender Zellen ausfindig macht, welche von verschiedenen Geweben im ganzen Körper abgesondert wurden…

Sterbende Zellen setzen DNA-Fragmente mit bestimmten chemischen Modifikationen frei, sogenannte Methylierungen. Da fehlerhafte DNA-Methylierungen auf Zellebene häufig auch Ursache für Krankheiten sind, ist es möglich, durch die Erkennung dieser Methylierungen Krankheitsverläufe zahlreicher Krankheitsbilder präzise zu verfolgen – so etwa Diabetes, Krebs oder traumatische Verletzungen. So können auch lebensbedrohende Krankheiten frühzeitig entdeckt werden.

Die Forscher hoffen, dass ihre neue Technologie sich in Zukunft zu einem universellen, schnellen und quantitativem Test für gewebespezifischen Zelltod weiterentwickeln wird.

Prof. Yuval Dor und Dr. Ruth Shemer bekamen für den von ihnen entwickelten Test von der Hebräischen Universität den Kaye Innovataion Award verliehen

Hebräische Universität Jerusalem, 25.06.17, Newsletter der Botschaft des Staates Israel

Comments are closed.