Klinische Pharmakologie / Psychopharmakologie

 
 

 
 

Krebsforschung in Israel:
Neue Erkenntnisse über das PIK3CA Gen

Im Alter von nur 32 Jahren hat es die israelische Forscherin Dr. Yardena Samuels zu einer beeindruckenden wissenschaftlichen Errungenschaft gebracht. Unter ihrer eigenen Leitung hat sie gemeinsam mit einem Forscherteam herausgefunden, wie das Gen PIK3CA funktioniert.

Das Gen ist für die Entstehung krebsartiger Geschwüre verantwortlich. In einem ersten Interview mit y-net an dem Tag, an dem ihre Entdeckung in der Zeitschrift „science“ veröffentlicht wurde, berichtete die Forscherin über ihre Hoffnungen, das Leben von Millionen von Menschen zu verändern und gibt zu: „Die Entdeckung ist wundervoll sowohl auf wissenschaftlicher Ebene als auch für mich persönlich“.

Der 14. März 2004 ist ein Datum, das die israelische Forscherin so schnell nicht vergessen wird: Die Entdeckung macht Hoffnung auf eine neue Generation von Medikamenten, die direkt auf diejenigen Gene einwirken, die das Wachstum von Krebsgeschwüren ermöglichen und so gegen Chemotherapien resistent sind.

Die wichtigsten Ergebnisse in Bezug auf die Proteine des Gens, das sich so schwer fassen lässt, wurden nach monatelanger schwerer Laborarbeit im Rahmen eines Post-Doktorats gemacht, mit dem sich Samuels an der Jones Hopkins Universität in Maryland, USA, beschäftigt. „Im Dritten Jahr meines ersten Abschlusses“, so Dr. Samuels in ihrem ersten Interview mit y-net, „belegte ich einen Kurs in Genetik und Krebsforschung, und war sehr von diesem Bereich begeistert. Seit dem war mir klar, dass dies mein Gebiet sein würde.“

Samuels wurde in Tel Aviv geboren, ging auf die „Beuer Schule“ in Jerusalem, diente während ihres Militärdienstes als Laborantin, machte ihren ersten Abschluss in Biologie an der Universität Cambridge in Groß-Britannien und legte daraufhin ihren zweiten Studienabschluss an der Hebräischen Universität in Jerusalem ab. Ihre Doktorarbeit schrieb sie am angesehenen Imperial College in London und nur neun Monate nach Beginn ihres Post-Doktorats in Maryland machte sie eine beeindruckende wissenschaftliche Errungenschaft, wie sie nicht einmal ältere und erfahrenere Wissenschaftler für sich verbuchen können. (y-net)

israel.de
Newsletter der israelischen Botschaft Berlin

hagalil.com / 15-10-2004

Books


DE-Titel
US-Titel

Jüdische Weisheit

 

Copyright: pharmacon.net / hagalil.com / 1997
Impressum

haGalil onLine