Klinische Pharmakologie / Psychopharmakologie

 
 

 
 

Wenn Medikamente versagen:
Implantat zur Neurostimulation und Schmerzlinderung

Der neue wieder aufladbare implantierbare Neurostimulator RESTORE™ von Medtronic ist der erste seiner Art in Europa und ermöglicht Menschen mit medikamentös nicht beherrschbaren neuropathischen Schmerzen eine bessere Lebensqualität

Düsseldorf, den 15. Juni 2005 – Tausende Europäer, die unter komplexen und schweren chronischen Schmerzen leiden, könnten von einer bewährten Behandlungsmöglichkeit profitieren, für die nun ein neues implantierbares medizinisches Gerät von Medtronic, der wieder aufladbare Neurostimulator RESTORE™, zur Verfügung steht.

Das Gerät, das das erste seiner Art in Europa ist, ermöglicht eine Neurostimulation, bei der kleine elektrische Impulse an das Rückenmark oder periphere Nerven abgegeben werden, um Nervenschmerzen zu lindern, wenn Medikamente keine adäquate Schmerzlinderung bewirken oder inakzeptable Nebenwirkungen haben.

Neuropathische Schmerzen (Nervenschmerzen) betreffen meistens die Lendenwirbelsäule und ein oder beide Beine. Diese chronischen Schmerzen können nach Wirbelsäulen-Operationen oder unabhängig davon auftreten. In Europa leiden schätzungsweise 17 Millionen Menschen an neuropathischen Schmerzen, die oftmals durch die alleinige medikamentöse Behandlung nicht beherrschbar sind. Schmerzspezialisten betonen, dass nur die Hälfte aller Patienten mit neuropathischen Schmerzen auf Medikamente anspricht. Die Neurostimulation ist eine gute Behandlungsmöglichkeit für Patienten mit medikamentös nicht beherrschbaren neuropathischen Schmerzen.

Der Neurostimulator ist etwa so groß wie eine Stoppuhr und wird unter die Haut am Bauch implantiert. Er wird an einen oder zwei isolierte Drähte (Elektroden) angeschlossen, die die therapeutischen elektrischen Impulse direkt zum Ziel leiten. An der Spitze dieser Elektroden befinden sich jeweils acht gleichmäßig verteilte Stimulationsflächen.

Die Anpassung der Stimulation an die Bedürfnisse jedes einzelnen Patienten wird durch die Platzierung der Elektroden und die Veränderung der Impulse an den Stimulations-flächen vorgenommen. Dabei blockiert die Stimulation die Weiterleitung von Schmerzsignalen auf dem Weg von der Schmerzregion zum Gehirn.

Der RESTORE™-Neurostimulator wurde Schmerzspezialisten beim Kongress der International Neuromodulation Society an der Katholischen Universität Rom vorgestellt und gleichzeitig in ganz Europa eingeführt. Er enthält die leistungsstärksten und langlebigsten wieder aufladbaren Batterien, die derzeit weltweit erhältlich sind. Das neue Gerät ist zur Behandlung von chronischen, komplexen Schmerzen des Rumpfes und/oder der Extremitäten indiziert und gehört zu einem umfassenden System, das es Patienten ermöglicht, ihre Therapie selbst anzupassen.

Medtronic ist Vorreiter im Bereich Neurostimulation. Die Neurostimulation lindert Schmerzen und verbessert die Lebensqualität ohne die häufigen Nebenwirkungen von Schmerzmedikamenten wie Übelkeit, Erbrechen, Schwindel oder Sedierung. In klinischen Studien bewirkte die Neurostimulation bei 65 Prozent der Patienten eine langfristige Schmerzlinderung um 50 Prozent, was bei diesen Patienten – die mit Medikamenten nicht adäquat behandelt werden können – eine erhebliche klinische Leistung darstellt. Trotz dieser Ergebnisse ist die Neurostimulation eine zu selten eingesetzte Therapieoption, zu der viele Patienten nur schwer Zugang haben.

„Der RESTORE™-Neurostimulator wird mehr Patienten den Zugang zu dieser leistungsstarken Therapie eröffnen“, meint der Anästhesist Dr. Jean-Pierre Van Buyten, Leiter der Schmerzklinik an der AZ Maria Middelares Klinik in Sint-Niklaas (Belgien), der das neue Gerät als erster in Europa implantiert hat. „Es lässt sich einfach programmieren und an die individuellen Bedürfnisse des Patienten anpassen. Patienten, denen der RESTORE™- Neurostimulator implantiert wurde, können ihre Therapie mit Hilfe eines Handprogrammiergeräts innerhalb der vom Arzt vorgegebenen Parameter selbst anpassen.“

„Aufgrund der ausgereiften Entwicklung und der langen Lebensdauer der wieder aufladbaren Batterie”, so Dr. Van Buyten weiter, „sind Patienten unabhängiger und fühlen sich selbstständiger. Da die Patienten seltener zur Neuprogrammierung bzw. zum Austausch des Geräts im Krankenhaus behandelt werden müssen, spart das Gesundheitswesen langfristig Kosten und Ressourcen.“

Mit einer Lebensdauer von neun Jahren übertrifft die wieder aufladbare Batterie des neuen Geräts jeden anderen wieder aufladbaren Neurostimulator der Welt. Er lässt sich wie der Akku eines Mobilfunkgeräts wieder aufladen. Bei niedriger Batterieladung ertönt ein Alarm, und ein Symbol auf der Fernbedienung des Patienten zeigt an, dass die Batterie geladen werden muss. Das Aufladen kann ohne Unterbrechung der Stimulation erfolgen. Die lange Betriebszeit der Hochleistungsbatterie ist praktisch und verleiht den Patienten Unabhängigkeit. Im Allgemeinen muss die Batterie einmal im Monat aufgeladen werden.

„Der Neurostimulator RESTORE ist das anspruchvollste Gerät seiner Art, das derzeit auf dem Markt ist“, meint Martha Aronson, Vizepräsidentin von Medtronic Neurological in Westeuropa. „Er ist das neuste Produkt in der Produktpalette von Medtronic für die Neuro-stimulation und Infusionstherapie zur Behandlung von chronischen Schmerzen. Medtronic bietet damit eine der umfangreichsten Produktpaletten zur individuellen Behandlung von chronischen Schmerzen an.“

Chronische Schmerzen sind definitionsgemäß lang anhaltende oder über mehr als sechs Monate immer wieder auftretende Schmerzen. Sie betreffen einen von fünf Erwachsenen in Europa. Sie können durch verschiedene Verletzungen und Erkrankungen verursacht werden und treten meistens in der Lendenwirbelsäule und in den Beinen auf. Unbehandelt oder unzureichend behandelt können chronische Schmerzen zu Arbeits-unfähigkeit, Arbeitslosigkeit, familiären Problemen, geringem Selbstbewusstsein, Depressionen, Ängsten, Vereinsamung und Suizid führen. Neben den persönlichen Folgen sind chronische Schmerzen eine große familiäre und gesellschaftliche Belastung. Sie sind die Ursache für den Ausfall von geschätzten 300 Millionen Arbeitstagen in Europa pro Jahr.

Seit ihrer Einführung in den 1970er Jahren durch Medtronic hat sich die Neuro-stimulation weltweit als Behandlung von therapieresistenten chronischen Schmerzen und den damit verbundenen Begleiterscheinungen etabliert. Weitere Informationen über die Neurostimulation finden Sie im Internet unter www.lebenohneschmerz.de.

hagalil.com / 16-06-2005

Books


DE-Titel
US-Titel

Jüdische Weisheit

 

Copyright: pharmacon.net / hagalil.com / 1997
Impressum

haGalil onLine