Klinische Pharmakologie / Psychopharmakologie

 
 

 
 

Die laufende Aktualisierung dieser
Seite ist derzeit leider nicht möglich.

Medikinale in München

Die nur alle 6 Jahre veranstaltete "Medikinale International" fand dieses Jahr in München statt, und zwar unter der Schirmherrschaft der Bayerischen Gesundheitsministerin, Frau Barbara Stamm. Veranstalter war die Medizin-Redaktion des Bayerischen Rundfunks in Zusammenarbeit mit der Bundesärztekammer, dem Deutschen Senat für Ärztliche Fortbildung, der Bayerischen Landesärztekammer und der Bayerischen Apothekerkammer, den Medizinischen Fakultäten der beiden Münchener Universitäten und dem Hauptverband der gewerblichen Berufsgenossenschaften.

Zweck der "Medikinale" ist es, medizinische Filme, Videos, CD-ROMs und Internet-Beiträge - diesmal aus den Jahren 1994 bis 1998 - zu bewerten und die besten Produktionen auszuzeichnen. Insgesamt rund 170 Produktionen waren eingereicht worden, darunter 38 CD-ROMs.

Die CD-ROM "Schutzimpfungen" erhielt die höchste Auszeichnung "summa cum laude", die nur insgesamt 11 mal vergeben wurde. "Schutzimpfungen" ist eine CD-ROM, die von der Monks Produktion, München, im Auftrag der Bayerischen Landesärztekammer erstellt wurde und exklusiv von Ullstein Medical vertrieben wird.

Mit "cum laude" ausgezeichnet wurden die beiden CD-ROMs "Cardio-Consult" und "Rheuma-Seminar". "Cardio-Consult" ist ein interaktives Programm zur Unterstützung der ärztlichen Diagnostik von Herz-, Kreislauf- und Gefäßerkrankungen. "Rheuma-Seminar" ist eine neue Art der medizinischen Aus- und Fortbildung, die multimediale Aspekte der neuen Medien mit aktuellen Patientendaten vereint. Beiden Produkten liegt eine "System-shell" zugrunde, die von Prof. Puppe, Universität Würzburg, entwickelt wurde. Autoren der medizinischen Wissensbasen sind die Profs. Riecker (Cardio-Consult) und Schewe (Rheuma-Seminar), beide München.

Fast zur gleichen Zeit wie die "Medikinale" beendete die Jury der "Stiftung Buchkunst" ihre mühevolle Arbeit, die "schönsten Bücher des Jahres 1998" aus insgesamt 836 eingereichten Beiträgen auszuwählen. 50 Bücher wurden prämiert, 10 erhielten eine lobende Anerkennung.

Von Ullstein Medical ist das zur Buchmesse 1998 in 16. Auflage neu erschienene "Lexikon der Medizin" (Zetkin/Schaldach) unter den 50 prämierten Büchern - ein bemerkenswerter Erfolg für ein Medizin-Lexikon, das ja schließlich kein unter rein ästhetischen Aspekten gestaltetes "Coffee-table-book" sein kann.

Worte des Jahres:
"Potenzpille", "Viagra" und "Euro" sind die Langenscheidt Highlights 1998

Die von der Gesellschaft für deutsche Sprache gewählten "Worte des Jahres" kann der Langenscheidt-Verlag nur teilweise bestätigen. "Weder Rot-Grün' noch die neue Mitte' haben sich für die Lexikographen als echte Highlights entpuppt", sagt Dr. Vincent Docherty, Chefredakteur für Wörterbücher im Langenscheidt-Verlag. "Rot-Grün" habe es in den Regierungen auf Länderebene schon lange gegeben und die "neue Mitte" ist nach Langenscheidt-Erfassung kein Begriff, der von der breiten Bevölkerung aktiv gebraucht wird.

Nach der Skalierung des internationalen Sprachenverlages mit Sitz in München war der Spitzenreiter 1998 der Markenname "Viagra", aber in fast ebenso häufiger Nennung tauchte die "Potenzpille" auf. Als "potency pill" wird der Begriff bei laufenden Aktualisierungen in die gelben Wörterbücher Einzug halten, andere Sprachen folgen. Weiteres Highlight: der "Euro".

Sita Hallier von Ärzte ohne Grenzen:
Frau des Jahres 1998

Sita Hallier, Mitarbeiterin der Hilfsorganisation "Ärzte ohne Grenzen" ist von einer 15köpfigen Prominenten-Jury im Auftrag der Frauenzeitschrift "Petra" zur "Frau des Jahres 1998" gewählt worden. Die 29jährige Frauenärztin aus Bergisch-Gladbach gewann in der Kategorie "Politik und Gesellschaft" und wurde gleichzeitig von der Jury zur Gesamtsiegerin nach Punkten ernannt.

Sita Hallier ist im afghanischen Krisengebiet Herat im Einsatz, wo sie nach einem am Montag in Hamburg vorab veröffentlichten Bericht der "Petra" Frauen und Kinder versorgt, einheimische Hebammen ausbildet und medizinische Entwicklungshilfe leistet. "Ich habe täglich die Freude, daß sich die Situation wirklich bedürftiger Menschen verbessert", sagt die Gynäkologin, die schon während ihres Medizinstudiums im afrikanischen Burundi und den Slums von Manila arbeitete.

Zu der 15köpfigen Prominenten-Jury, die die "Frauen des Jahres 1998" für die "Petra" auswählten gehörten unter anderem Sabine Christiansen, Hiltrud Schröder, Ulla Kock am Brink, Michel Friedmann, Götz Alsmann und Wigald Boning. Zu Ehren der Gesamtsiegerin Sita Hallier spendeten die "Petra" und der Jahreszeiten-Verlag 10.000 Mark an die Hilfsorganisation "Ärzte ohne Grenzen".

Pharmacon Davos
18. - 24. Januar 1998, Davos - Schweiz

Pharmacon Meran
7. - 12. Juni 1998, Meran - Italien

Books


DE-Titel
US-Titel

Jüdische Weisheit

 

Copyright: pharmacon.net / hagalil.com / 1997
Impressum

haGalil onLine