Klinische Pharmakologie / Psychopharmakologie

 
 

 
 
PharmacOn Line

Homöopathische Arzneimitteltherapie
am Beispiel Wechseljahrsbeschwerden

Homöopathische Einzelmittel

ACIDUM SULFURICUM

(Schwefelsäure)

Anwendung: klimakt. Beschwerden, Hitzewallungen, Schweißausbrüche, Schwitzen, Hyperhidrosis
ferner: Gastritis,Sodbrennen,saures Aufstoßen,Obstipation,Hämorrhoiden, chronische Bronchitis, Asthma bronchiale, Reizhusten, Atemnot, hämorrhagische Diathese, allg. Entkräftung, rheum.Schmerzen, Alkoholabusus, Alkoholentwöhnung

Potenzen: D3, D4, D6, D12

Leitsymptome: Hitzewallungen,starke Schweißausbrüche m. völliger Erschöpfung, gr. Mattigkeit,Herzklopfen,Zittern,Berührungsempfindlichkeit, Blutungen, Schleimhautkatarrhe mit scharfem Sekret u.Blut, Kältegefühl im Magen, Mundschleimhaut wund, Foetor ex ore, schlimmer durch feucht-kaltes Wetter, besser durch Wärme

ACIDUM SULFURICUM D 4 - D 6:
Leitsymptome Einzelmittel: Hitzewallung, Schweißausbrüche,
Personotropie: Patienten reizbar, ärgerlich und äußerst ungeduldig


ARISTOLOCHIA

(Aristolochia clematis (Osterluzei,Wolfskraut), Aristolochiaceae), verwendet wird das frische Kraut zu Beginn der Blüte

Anwendung: Amenorrhoe, Klimakterium, ferner : Menstruationsstörungen, Oligomenorrhoe, Dysmenorrhoe, PMS, verspätete Menarche, Klimakterium, Fluor, Cystitis, Reizblase, Enuresis, Prostatitis, Nebenhodenentzündung, Nebenhodenentzündung, venöse Insuffizienz, Geburtsvorbereitung, Varizen in der Schwangerschaft, äußerl.als Wundmittel (Quetschung,Verbrennung,Blasen,Geschwüre), trockene Ekzeme, Gelenkschmerzen, chronischer Darmkatarrh

Potenzen: D12 und Hochpotenzen

Leitsymptome: Regel abgeschwächt,verkürzt,verspätet, allg.Zerschlagenheit,frostig,depressiv,schlaflos,Kopfschmerzen, besser durch Bewegung, frische Luft, Wärme, während der Regel

ARISTOLOCHIA CLEMATITIS D12

Leitsymptome Einzelmittel: Depression, Frostigkeit, Schmerzen in den Gelenken, Neigung zu Kopfschmerzen

Personotropie: Patienten (oft Frauen) depressiv,verdrossen,weinerlich,mutlos

bewährte Indikationen: Klimakterium, Periodenstörungen, Amenorrhoe


CIMICIFUGA

(Cimicifuga racemosa, Wanzenkraut) Ranunculaceae, verwendet wird der frische Wurzelstock

Anwendung: Dysmenorrhoe,Menorrhagien,Amenorrhoe,prämenstruelles Syndrom, Geburtserleichterung,drohender Abort, Wechseljahresbeschwerden mit Depressionen und Migräne, Arthrose, Rheuma degenerativ, Muskelverspannung, steifer Hals, Kopfschmerz zervikal, ferner: nerv. Erregung,nerv. Herzbeschwerden,Schlaflosigkeit,Depression, Neuralgien

Potenzen: D2, D3, D4, D6

Leitsymptome: Störungen des weiblichen Organismus, bes.in den Wechseljahren, Gefäßspasmen, Migräne mit Schmerzen im Hinterkopf (Keil), Krampfschmerzen an Herz, Magen, Darm, Galle, weibl.Geschlechtsorg.

CIMICIFUGA D 6 - D 12

Leitsymptome Einzelmittel: Depression, Schmerz im Kopf-Nacken-Schulterber., Dysmenorrhoe

Personotropie: Frauen, oft fettleibig mit blassem Gesicht, unruhig, hysterisch, depressiv, voll Angst, nicht mehr gesund zu werden

Bewährte Indikationen: Frauenleiden, Kopfschmerz, Geburtsvorbereitung, -erleichterung, Gelenkbeschwerden, degenerativ, Hartspann muskulär, Klimakterium, Periodenstörungen, Dysmenorrhoe, Spannungskopfschmerz, Zervikalmigräne, prämenstruelles Syndrom


PULSATILLA

(Pulsatilla pratensis, Wiesenküchenschelle, Kuhschellenkraut, Anemone pratensis, Pulsatilla nigricans), Ranunculaceae, verwendet wird die frische, ganze Pflanze zur Zeit der Blüte

Anwendung: Otitis, Schnupfen verstopft, Aufstossen, Blähungen, Diarrhoe, Magenschleimhautentzündung, Rheuma-Bewegung bessert, Brechdurchfall, Bindehautentzündung, Akne, Pickel, Hautunreinheiten, variköser Symptomenkomplex, Masern, Frauenleiden, Dysmenorrhoe, Amenorrhoe, PMS, Mastodynie, Kopfschmerzen-Frauenleiden, Fluor albus,
ferner: akuter Gelenkrheumatismus, Leber-Galle-Leiden, Gerstenkorn

Potenzen: D2, D3, D4, D6, D12

Leitsymptome: ständiges Frösteln, aber Wärmeunverträglichkeit, gr. Erkältungsneigung, chr. Schleimhautkatarrhe, Sekret mild, zäh, grün-gelblich, Fettunverträglichkeit, Durstlosigkeit, Schmerzen hin- u. herziehend

Leitsymptomatik: Stimmung ängstlich weinerlich, rezidivierende Atemwegsinfekte, venöse Insuffizienz

Personotropie: blonde, blauäugige Frauen u. Mädchen, schüchtern, ängstlich, weinerlich, aber leicht zu trösten, entschlußlos, hypochondrisch.


SANGUINARIA CANADENSIS

(Sanguinaria canadensis, kanadische Blutwurzel), Papaveraceae, verwendet wird der getrocknete, im Herbst gesammelte Wurzelstock

Anwendung: Migränekopfschmerz mit Schwindel und Ohrensausen, Nasenschleimhäute trocken, Schulter-Arm-Syndrom bes. rechts, klimakterische Beschwerden, bes.Hitzewallungen, Schwindel, ferner: Menorrhagie, Gebärmutterblutungen, rheumatoide Schmerzen, chron. Sinusitis, Nasenpolypen, Laryngitis, Rhinitis sicca, Krampfhusten

Potenzen: D3, D4, D6

Leitsymptome: Blutandrang zu Kopf und Brust,Hitzewallungen,hochrotes Gesicht, trockene,brennende Schleimhäute, Brennen der befallenen Teile, Kopfschmerzen vom Nacken zum rechten Auge, schlimmer durch Sonne, morgens und tagsüber, rheumatische Schmerzen, schlimmer durch Kälte und Zugluft


SEPIA

(Sepia officinalis, Tintenfisch), Sepiidae, verwendet wird der getrocknete Inhalt des Tintenbeutels

Anwendung: Fluor albus, Inkontinenz, Bettnässen, Pruritus vulvae, Pruritus ani, Klimakterium, Müdigkeit, Kopfschmerz Frauenleiden, Depressionen, Migräneanfälle,
ferner: Regelanomalien, Gebärmuttersenkung, Migräneanfälle, variköser Symptomenkomplex, Hämorrhoiden, Obstipation, chronische Hautausschläge, Akne, Urticaria, Psoriasis

Potenzen: D3, D4, D6, D12

Leitsymptome: Gefühl v. Herabdrängen i. Unterleib, Fluor, gelblich, wundmachend, kalte Hände und Füße, Frösteln, aber auch Hitzewallungen, übelriechende Körperausscheidungen, bes. Schweiße, Verschlimmerung in engen, stickigen Räumen, durch Stehen

bewährte Indikationen: Antriebsschwäche, Müdigkeit, Depression, Enuresis nocturna, Inkontinenz, Fluor albus, Frauenleiden, Kopfschmerz, Juckreiz Scheide, Klimakterium, Pruritus Ani

Personotropie: launische, reizbare Frauen , schlank, dunkel, pigmentreicher Typ, gleichgültig (sogar gegen die eigene Familie), depressiv,

Bsp. eines Komplexhomöopathikums SEPIA COMP. NR. 117 (hier ein Komplexmittel mit nur einer Einzelmittelkomponente)

  • Inhalt: 1 Tablette enthält: Sepia D6 25mg; Sepia D30, Sepia D200 je 2,5mg.

    Indikation: Klimakterium, Stauungen im Pfortadergebiet, Menstruations- und Schwangerschaftsbeschwerden.

    Hauptwirkung auf: Beckenorgane der Frau.

    Dosierung: je 1 Tablette zur gewünschten Tageszeit, bei Verordnung von mehreren Composita in anzugebenden 2-, 3- etc. stdl. Wechsel.


1997© PharmacOn Line - München

Books


DE-Titel
US-Titel

Jüdische Weisheit

 

Copyright: pharmacon.net / hagalil.com / 1997
Impressum

haGalil onLine