Klinische Pharmakologie / Psychopharmakologie

 
 

 
 
[Zum Inhaltsverzeichnis]

Begriffe und Definitionen:
Pharmacon

Die Lehre vom Arzneistoff (pharmacon) und seiner Wirkung (pharmacy und pharmacology) befasst sich mit zahlreichen Untergebieten. Ein Arzneistoff (griechisch pharmacon) ist ein Wirkstoff, der im oder am menschlichen oder tierischen Körper zur Heilung, Linderung, Verhütung oder Erkennung von Krankheiten dient...

Aktuelle Schlagzeilen:
Gesundheit und Wissenschaft

pharmacon.net

 

Dov Moran:
Der Erfinder des USB-Sticks
Der USB-Stick für den Transport großer Datenmengen ist nicht mehr wegzudenken. Sein Erfinder liefert ein Psychogramm der Juden, der Israelis und der israelischen High-Tech Industrie...


Neue Studie zur Darmkrebsvorsorge:
Welche Methode ist sinnvoll?

Jährlich sterben etwa 30.000 Menschen in Deutschland an Darmkrebs, die Zahl der Neuerkrankungen jedes Jahr liegt bei rund 70.000. Die Darmkrebsvorsorge zählt zu den wichtigsten Vorsorgeuntersuchungen, da mit ihr 90% aller Darmkrebserkrankungen verhindert werden können...

Metastasen an Lymphknoten als großes Risiko für Wiedererkrankung:
Pharmacocktail senkt Rückfallquote bei Brustkrebs
Eine Forschergruppe des Istituto Nazionale dei Tumori Regina Elena hat in Zusammenarbeit mit der Universität Federico II http://www.unina.it in Palermo eine Arzeneimittelmischung zur Nachbehandlung von Brustkrebsoperationen entwickelt. Damit konnte bei in fünfzig italienischen Krebszentren im Verlauf von fünf Jahren durchgeführten Therapien die Rückfallquote um ein Viertel gesenkt werden...

Endlich frei!
Heilung von der Depression
In Deutschland sterben jährlich ca. 11.000 Menschen an Suizid. Die Zahl der Suizidversuche ist nach Schätzungen mindestens zehnmal höher...

Depression und Familie:
"Sie haben es doch gut gemeint"
Die Wurzeln der Depression liegen in der Kindheit. Hier werden die Verhaltensmuster vorbereitet, die sich später bei Erwachsenen hinter depressiven Zuständen verbergen...

Gehirnforschung:
Hoffnung bei Alkoholismus
Genau 70 Jahre, nachdem in Deutschland Alkoholkranke zu Tausenden in Konzentrationslager verschleppt und im weiteren Verlauf der NS-Herrschaft zu Tode gequält oder von Ärzten direkt ermordet wurden, zeigen sich in San Francisco, am Gallo-Institut der University of California, aussichtsreiche Ansätze zur Therapie dieses grausamen Leidens...

"Asoziale" im NS-Staat:
Alles Schädliche muss aus dem Volkskörper herausgeschnitten werden
Im Juni 1938 wurden in Deutschland über zehntausend Menschen in Konzentrationslager verschleppt und im Sinne der billigen Arbeitskräftebeschaffung der Zwangsarbeit zugeführt...

LeChajim:
Wozu brauche ich Flügel?
“Veränderung geschieht, wenn jemand wird, was er ist, nicht wenn er versucht, etwas zu werden, das er nicht ist.” Arnold R. Beisser, der diesen Satz in einem Beitrag zur Gestalttherapie schrieb, hatte an der medizinischen Fakultät in Stanford studiert und gerade die nationalen Tennismeisterschaften gewonnen, als er im Alter von 25 Jahren an Polio erkrankte und fast vollständig gelähmt wurde. In seinem Buch schildert Beisser eindrucksvoll seine Versuche, mit diesem radikalen Einschnitt in seinem Leben fertig zu werden…

leChajim:
Arnold Beissers Veränderungstheorie
Beissers Veränderungstheorie hat ihre große Bedeutung sicher nicht durch Zufall bekommen, denn sie entspricht einem der wichtigsten Prinzipien der Gestalttherapie, der Betonung der unmittelbaren Erfahrung. Seine Theorie ist nicht grau; er hat sie nicht am Schreibtisch entworfen. Sie ist vielmehr aus der eigenen, schicksalhaften Erfahrung mit der psychischen Bewältigung einer schweren Körperbehinderung gewonnen. Diese fesselte ihn an den Rollstuhl und zwang ihn, zu leben wie ein Vogel ohne Flügel...

LeChajim:
Antäus und das Paradox der Veränderung
Die alten griechischen Mythen haben immer eine spezielle Anziehungskraft auf mich ausgeübt. Diese Geschichten von olympischen Göttern und Helden scheinen etwas vom Wesen des Menschen wiederzugeben. Sie zeigen unverhüllt unsere Sehnsüchte und Gefühle, die wir üblicherweise unter dem Schleier der Kultur verstecken. Eine Zeit lang hatte es mir ein Mythos besonders angetan, der Mythos von Antäus...

Von Freud zu Perls:
Beissers Paradox der Veränderung
Ein halbes Jahrhundert lang - und damit für den größten Teil seines Berufslebens - befand sich Frederick Perls im Konflikt mit dem psychiatrischen und psychologischen Establishment. Er ging kompromißlos seinen eigenen Weg, was häufig zu Auseinandersetzungen mit den Repräsentanten konventionellerer Ansichten führte. Dennoch befinden Perls und die Gestalttherapie sich in den letzten Jahren im Einklang mit einem zunehmend großen Teil psychologischer Theorie und Praxis. Diese Annäherung fand nicht etwa statt, weil Perls seine Position korrigiert hätte, obwohl seine Arbeit sich auch verändert hat, sondern weil die Trends und Konzepte auf diesem Gebiet ihm und seiner Arbeit entgegengekommen sind…

Neben Psychoanalyse und Psychopharmakologie:
Platz schaffen für eine neue Medizin der Emotionen
David Servan-Schreiber, französischer Neurowissenschaftler und Psychiater, erhielt seine wissenschaftliche Ausbildung in Amerika, wo er bei dem Nobelpreisträger Herbert Simon promovierte. In Pittsburgh gründete er das »Center for Complementary Medizin«, das er bis heute leitet. Er stellt hier sieben wissenschaftlich überprüfte Methoden vor, die das “emotionale Gehirn” und seine Selbstheilungskräfte mobilisieren...

Mein Onkel Sigmund Freud:
Erinnerungen an eine große Familie
Dieses außerordentliche, schon Ende der 40er Jahre entstandene Dokument, zeigt einen eher unbekannten, privaten Freud. Für seine Nichte Lilly war er das Oberhaupt einer Großfamilie, ein Glückssucher und Genußmensch, eine Vaterfigur auch für die Nichte. Freud-Spezialist Christfried Tögel entdeckte die seitdem verschollenen Aufzeichnungen bei Recherchen in der Library of Congress in Washington...

Kopuline:
"Chemische Kriegsführung" der Frauen

Viele Menschen glauben, parfümiert am attraktivsten zu wirken. Aber stimmt das wirklich?...

Chancen für Heilung durch internationale Kooperation:
Stammzellforschung
Ziel des Konsortiums (TESCT) ist die Entwicklung von Stammzell basierenden Medikamenten zur Heilung von Erkrankungen die Millionen von Menschen weltweit betreffen, wie z. B. Diabetes Mellitus, Parkinson, Alzheimer oder Verletzungen am Rückenmark durch Einsatz von Stammzellen in naher Zukunft zu kurieren...

einstein-online:
Einsteins Relativitätstheorien für Einsteiger

Verwirrt von gekrümmten Räumen? Gefangen im Schwarzen Loch? Alles kein Problem! Eine Online-Einführung in die Relativitätstheorie steuert Sie nun sicher an allen relativistischen Klippen vorbei!

Ausstellung wird verlängert:
Ein Turm für Albert Einstein

Der weltberühmte Bau wurde auf Anregung des Astronomen Erwin Finlay Freundlich und nach Entwürfen des Architekten Erich Mendelsohn in den Jahren 1920 bis 1924 auf dem Gelände des Astrophysikalischen Observatoriums errichtet...

Zitate zum Einsteinjahr 2005:
Kontexte und Quellen

Während des gesamten Jubiläumsjahres soll Albert Einstein immer wieder selbst zu Wort kommen. Deutschlandweit werden Zitate des weltberühmten Physikers im öffentlichen Raum zu sehen sein...

Albert Einstein:
Jude, Zionist, Nonkonformist

"Streben nach Erkenntnis um ihrer selbst willen, an Fanatismus grenzende Liebe zur Gerechtigkeit und Streben nach persönlicher Selbständigkeit - das sind die Motive der Tradition des jüdischen Volkes, die mich meine Zugehörigkeit zu ihm als Geschenk des Himmels empfinden lassen"...

"Schicklicher Schlussstrich" angesagt:
Einstein ist für Berliner Wissenschaftler kein Vorbild mehr

Wer sich an der antiautoritären Art Einsteins - der "sich einen Teufel um Konventionen und Verwaltungsvorschriften geschert" hat - orientiere, der wird im heutigen Wissenschaftsbetrieb "platt gewalzt"...

Patentierte Entdeckung:
Verstörte Bakterien
Adel Jabbour, 32, ein christlicher Araber aus Nazareth und Doktorand an der Hebräischen Universität von Jerusalem ist es gelungen, Bakterien so zu verstören, dass sie entweder unschädlich gemacht werden, oder aber, dass sie intensiver wirken, wenn es sich um nützliche Bakterien handelt...

Brustkrebsprävention:
Jede vierte Frau zieht Brustamputation bei erhöhtem Risiko in Betracht

Nahezu die Hälfte der Frauen hat Angst vor einer möglichen Brustkrebserkrankung. Bei den Frauen, die in Australien und England befragt wurden, war der Wunsch nach einer Risikosenkung besonders dringend: In diesen Ländern würde jede dritte Frau im Falle eines erhöhten Brustkrebsrisikos eine Amputation beider Brüste erwägen - und zwar vorsorglich, also ohne überhaupt an Brustkrebs erkrankt zu sein...

Forscher entwickeln Cannabispillen:
Neues Schmerzmittel für Kinder

Israelische Wissenschaftler haben ein Schmerzmittel auf der Basis der Cannabispflanze entwickelt...

Oberster US-Gerichtshof:
Verfolgung medizinischer Cannabisnutzer durch Bundesbehörden rechtmäßig

Ein mit sechs zu drei Stimmen erfolgtes Urteil des Obersten Gerichtshofs hebt das Urteil eines Bundesberufungsgerichts aus dem Jahr 2003 auf, das das kalifornische medizinische Cannabisgesetz aus dem Jahre 1996 vor dem Zugriff durch die Bundesdrogenbehörden geschützt hat...

GW Pharmaceuticals in Großbritannien:
Zulassung von Sativex in Großbritannien lässt auf sich warten

Im Dezember 2004 hatte die MHRA entschieden, dass die Beweise für die Wirksamkeit von Sativex bei MS-Spastik bisher nicht ausreichend überzeugend seien...

Eine israelisch-amerikanische Entwicklung:
Ultraschall statt Spritze

Joseph Kost, Professor der Universität in Be´er Sheva, und sein Kollege Robert Langer vom Massachusetts Institute of Technology MIT haben eine „alternative Spritze“ zur Verabreichung von Medikamenten entwickelt...

Der EFIC Grünenthal Grant:
Neue Impulse für die Schmerzforschung in Europa

Die chronische Schmerzkrankheit betrifft nach neueren Untersuchungen mehr als fünf Prozent der europäischen Bevölkerung. Sie hat schwerwiegende persönliche und soziale Konsequenzen, die sich in einer immer älter werdenden Gesellschaft ständig weiter zuspitzen...

Wenn Medikamente versagen:
Implantat zur Neurostimulation und Schmerzlinderung

In Europa leiden schätzungsweise 17 Millionen Menschen an neuropathischen Schmerzen, die oftmals durch die alleinige medikamentöse Behandlung nicht beherrschbar sind...

Bereicherung:
Träume sind kein Kokolores
Träume sind keineswegs Schäume, wie vor allem häufig ältere Menschen denken...

ESRA in Wien:
Hilfe für NS-Verfolgte und ihre Kinder

Akutpsychotraumatologie, Holocaustsyndrom und Migrationssyndrom...

Narkotisiertes Fischöl bekämpft Brustkrebs:
Mix aus Omega-3-Säuren und dem Narkotikum Propofol hemmt Tumorbildung

Die Kombination von fettigem Fischöl und einem in der Anästhesie verwendeten Narkotikum hat eine außergewöhnliche Wirkung bei der Bekämpfung von Brustkrebstumoren gezeigt...

Rosinen als zahnfreundliche Naschalternative:
Die getrockneten Früchte enthalten bakterienhemmende Wirkstoffe

Rosinen sind zwar ziemlich süß und klebrig, dennoch sind sie gut für die Zähne. Denn die getrockneten Trauben beinhalten spezielle Wirkstoffe, welche die Bildung von krankheits-verursachenden Bakterien unterdrücken...

Erste Tests mit Affen erfolgreich abgeschlossen:
HIV und Ebola Viren zur Behandlung von Mukoviszidose

Philadelphia (pte) - Mukoviszidose soll durch Elemente der beiden potenziell tödlichen Viren HIV und Ebola behandelbar werden. Zu diesem Ergebnis ist eine Studie der University of Pennsylvania gekommen...

Neuer Verdächtiger für die Entstehung von Krebs:
Erstmals Beweise für die Bedeutung der miRNAs erbracht

Winzige Bereiche der RNA, die bis vor fünf Jahren als genetischer Schutt abgetan wurden, scheinen eine wichtige Rolle bei der Entstehung von Krebs zu spielen...
... ... weitere Meldungen... ... ... weitere Meldungen... ... ...

... ... weitere Meldungen...
... Medizin News-01 ... 02 ... 03 ...
Familie & Gesellschaft, Politik & Kultur, Börse & Finanzwelt


Halten Sie Ihr Gedächtnis in Schwung - Train your brain:
1 x täglich Englisch...

Books


DE-Titel
US-Titel

Jüdische Weisheit

 

Copyright: pharmacon.net / hagalil.com / 1997
Impressum

haGalil onLine