Klinische Pharmakologie / Psychopharmakologie

 
 

 
 

Hebräische Universität:
JERUSALEMER DOKTORANDIN ENTWICKELT NEUEN AIDS-BEHANDLUNGSTEST

Eine Studentin der Hebräischen Universität Jerusalem hat einen neuen, schnelleren und preisgünstigeren Test entwickelt, der die Resistenz eines Patienten auf seine Medikation feststellen kann. Viele AIDS-Kranke, die Medikamente zur Unterdrückung der Krankheit und gegen ihre Symptome einnehmen, entwickeln Resistenzen gegen die Arzneimittel. Das zwingt Arzt und Patient, alternative Medikationen zu probieren, was meistens langwierige Test mit sich zieht, bis die richtige Dosierung gefunden ist.

Lital Alfonte, eine Doktorandin der Naturwissenschaftlichen Fakultät der Hebräischen Universität Jerusalem, hat den neuartigen Test im Rahmen ihres Doktorats entwickelt und dafür den Kaye Preis für Innovationen der Universität erhalten.

Das größte Problem mit dem AIDS-Virus sei, so Alfonte, die Geschwindigkeit, mit der er sich entwickelt und verändert und somit sich schnell gegen Medikamente immunisieren kann. Der neue Test untersucht ein Enzym, das dem Virus die Vervielfältigung erlaubt. Diese sogenannten Protasen werde zwei mal untersucht – einmal unter Medikation und einmal ohne. Der Vergleich gibt dann schon nach 24 Stunden die Reaktion des Patienten an.

hagalil.com / 13-06-02

Books


DE-Titel
US-Titel

Jüdische Weisheit

 

Copyright: pharmacon.net / hagalil.com / 1997
Impressum

haGalil onLine