Klinische Pharmakologie / Psychopharmakologie

 
 

 
 

Psychopharmakologie:
Stoffgebundene Abhängigkeitserkrankungen

Zur Diskussion: Ibogain

ICD-10: F10-F19 Psychische und Verhaltensstörungen durch psychotrope Substanzen (LMU).

ICD-10: English Version (Lübeck)

F10. - Alkohol
F11. - Opioide
F12. - Cannabinoide
F13. - Sedativa / Hypnotika
F14. - Kokain
F15. - Andere Stimulantien, inkl. Koffein
F16. - Halluzinogene
F17. - Tabak
F18. - Flüchtige Lösungsmittel
F19. - Multipler Substanzgebrauch und Konsum anderer psychotroper Substanzen
(Diese Kategorie ist beim Konsum von zwei oder mehr psychotropen Substanzen zu verwenden, wenn nicht entschieden werden kann, welche Substanz die Störung ausgelöst hat. Diese Kategorie ist außerdem zu verwenden, wenn nur eine oder keine der konsumierten Substanzen nicht sicher zu identifizieren oder unbekannt sind, da viele Konsumenten oft selbst nicht genau wissen, was sie einnehmen).
F1x.0 - Akute Intoxikation

F10 - Alkoholismus

  • National Institute on Alcohol Abuse and Alcoholism, NIAAA, USA
  • Substance Abuse: Alcohol Alerts.
  • AlcoWeb: Ständig aktualisierte Informationen zur Alkoholkrankheit angeboten. Die in enger Zusammenarbeit mit der Plinius Major Society erstellten Informationen sind von Spezialisten und Laien meist ohne speziellen Zugangscode abrufbar. Neben neuen Forschungsergebnissen zu Pathogenese und Therapie finden Sie auch Kongresstermine sowie Fragebögen zur Diagnose der Alkoholabhängigkeit durch Allgemeinmediziner, Verhaltenstherapeuten u.a..

Anticraving-Mittel (Acamprosat):

Drogenmißbrauch

F11 - Opioide Substanzen

Methadon / Maintenance Tharapy

  • Molekularpharmakologie:
    Molecular-Modeling-Untersuchungen von ß-Cyclodextrin-Methadon-Komplexen zur Erklärung der Razemattrennung.

Ibogain:

Ein Grossteil dieser Informationen stammt von engagierten Selbsthilfegruppen. Anstelle eines totalen Krieges gegen die Drogenabhängigkeit - dem zuallererst und vor allem die Abhängigen selbst zum Opfer fallen - fordern Sie eine offene und engagierte Diskussion der Therapiemöglichkeiten.

F12 - Cannabinoide

  • Haschisch ist kein Pausenbrot, Viele Jugendliche haben Erfahrungen mit Cannabis. Aber Warnungen vor dem "Drogennest Schule" sind übertrieben, Sonntagsblatt.

F14 - Kokainabhängigkeit

F16 - Psychedelika

  • Ecstasy Tabletten 1996: Beispiele für Ecstasy-Tabletten aus Deutschland und dem angloamerikanischen Raum. MDMA-Dosen können beträchtlich schwanken! Diese Schwankungen und die teilweisen Verunreinigungen der Schwarzmarktwaren machen die Tabletten potentiell lebensbedrohlich, Giftnotruf Bonn.
  • Ecstasy Organisation, eine Organisation die um eine eher positive Darstellung zu XTC bemüht ist. Als alleinige Informationsquelle zum Thema nur mit Vorbehalt geeignet.

F17 - Nikotin

Prävention

Nachfolgende Seiten wurden nur sehr oberflaechlich eingeteilt / beurteilt:

Books


DE-Titel
US-Titel

Jüdische Weisheit

 

Copyright: pharmacon.net / hagalil.com / 1997
Impressum

haGalil onLine