Archivsuche

Büchersuche

Archiv (chronolog.)

Expertenvorschlag: Prag will Marihuana fuer medizinische Zwecke freigeben

Patienten mit Krebs, Multipler Sklerose oder atypischen Ekzemen koennen in Tschechien darauf hoffen, ihre Krankheitsmerkmale schon ab dem naechsten Jahr mit der Einnahme von Marihuana lindern zu koennen. Einen entsprechenden Entwurf zur Freigabe von Hanf fuer medizinische und wissenschaftliche Zwecke hat ein Expertenteam aus Aerzten, Pharmazeutikern, Drogensuchtberatern, Kriminalisten, Ministerialbeamten und Parlamentariern ausgearbeitet…

[…]

Riesige Umsätze: Cannabis im Internet

Das börsennotierte US-Unternehmen General Cannabis Inc., ein kalifornischer Service-Dienstleister für die medizinische Marihuanaindustrie, hat die Domain Marijuana.com für 4,2 Mio. Dollar erworben. Die Investition wird sich lohnen: Mit der Plattform WeedMaps, die das Auffinden von Ausgabestellen für medizinisches Marihuana erleichtert, verdiente die Firma bisher schon gutes Geld…

[…]

Halbzeit: Haschisch und Emotion

Das System der Endocannabinoide wurde erst vor 25 Jahren entdeckt. Das mag nicht so erstaunlich sein, wenn man bedenkt, dass es erst 1964 in Jerusalem gelang, das aktivste Ingredient der Hanfpflanze zu isolieren und nachzubauen*. Sein Wirkmechansmus blieb aber noch zwanzig Jahre lang unbekannt…

[…]

Prager Petition: Legalisierung von Hanf als Pharmakon gefordert

Am Dienstag haben Ärzte, Patienten und Wissenschaftler eine Petition zur Legalisierung von Hanf zu medizinischen Zwecken eingereicht. Es gehe bei dieser Petition nicht um die Legalisierung der Droge Marihuana, sondern ausschliesslich um die Nutzung der Pflanze Hanf zur Herstellung von Arzneimittel, wie der Sprecher des Petitionsausschusses der medizinischen Fakultät der Karlsuniversität, Tomas Zabransky, erklärte…

[…]

Drogenexperte zum Sucht- und Drogenbericht: Cannabis legalisieren

Jugendliche trinken, rauchen und kiffen weniger. Das geht aus dem aktuellen Drogen- und Suchtbericht der Bundesregierung hervor. „Der Drogenkonsum ist durchschnittlich zurückgegangen, aber es gibt mehr extreme Einzelfälle“, erläutert Joachim Eul vom Institut für Empirische und Interdisziplinäre Drogen-Forschung im Interview mit pressetext. Insbesondere Alkohol-Exzesse seien ein neuer Jugendtrend…

[…]

Forscher aktivieren „Cannabis im Körper“: Blockade eines Enzyms setzt körpereigenes Endocannabinoid frei

Seit Jahrhunderten wird Cannabis als Heil- und Rauschmittel verwendet. „Generell weiß man, wie es wirkt. Aber da es ein Naturstoff ist, weiß man nicht, ob das bei allen Menschen gleich wirkt“, sagt Ulrike Taschler vom Zentrum für Molekulare Biowissenschaften der Karl-Franzens-Universität Graz…

[…]

Prager Senatsausschuss: Einwände gegen das Verbot neuer Drogen

Der verfassungsrechtlichte Ausschuss im Senat hat Einwände gegen die Liste von 33 synthetischen Drogen, die die Regierung in einer Gesetzesnovelle verbieten will. So forderten einige Senatoren der oppositionellen Sozialdemokraten einen einfacheren Weg, um weitere neue Drogen auf die Verbotsliste zu setzen – beispielsweise per Anordnung anstatt per Gesetz…

[…]

UN-Drogenstrategie in heftiger Kritik: Experten fordern Abschaffung der allgemeinen Prohibition

Heftige Kritik an der gültigen UN-Drogenstrategie üben Vertreter der „European Coalition for Just and Effective Drug Policy“ ENCOD. Die Taktik, durch eine einzige Konvention dem Problem von Drogenmissbrauch und -kriminalität beizukommen, sei veraltet, ineffizient und kontraproduktiv…

[…]

Holocaust und Trauma: Die Kinder der Überlebenden

Die transgenerationalen Auswirkungen des Holocaust auf die Nachkommen von Überlebenden bleibt ein ziemlich kontroverses Thema. Einige meinen, das Konzept der „2.Generation“ (2nd Generation) sei eine Illusion und der Prozess der Transmission eine Täuschung ist. Andere fragen sich, ob es eine spezifische Psychopathologie für Kinder von Überlebenden gibt. Noch andere behaupten, dass die Nachkommen, sowie die […]

Rundschau: Jerusalem ganz vorne!

Was noch von Interesse sein könnte. Im Internet gefunden…

[…]