Archivsuche

Büchersuche

Archiv (chronolog.)

Henri Baruk: Zedek und Psychiatrie

Zum Verständnis des wissenschaftlichen und geistigen Standortes von Henri Baruk ist es unabdingbar, den Ort seines jahrzehntelangen Wirkens kurz zu umreißen. „Charenton ist ein Symbol“, schreibt er selbst. „Der Name, entweder ironisch oder drohend ausgesprochen, ist für die gewöhnlichen Sterblichen eine unbekannte Welt, in der angeblich der Irrsinn herrscht“…

[…]

Veränderungsprozesse — ein integratives Paradigma

Das Zusammenkommen von Entwicklungsforschung, Theorien biologischer Systeme und affektiver Neurowissenschaft scheint ungemein zu inspirieren. Jedenfalls entstand so ein bahnbrechen­des Buch, ein Grundlagenwerk, das zeigt, wie Psychotherapie Veränderung bewirkt…

[…]

Iwan Bloch: Sexualpsychologie und aufrechter Gang

Als Iwan Bloch 1922 im Alter von nur 50 Jahren in Berlin starb, hinterließ er seiner Stadt, seinem Land und der Welt eine hoffnungsvolle geistige Tochter – die 1907 von ihm konzipierte und so benannte „Sexualwissenschaft“. Zwar hatte sie ihre Kinderkrankheiten bereits überwunden und zeigte auch schon erste Anzeichen von Reife; wie gefährdet ihr junges […]

Generationen: Das medizinische Archiv des Warschauer Ghettos

Dies ist eine Geschichte von medizinischer Verpflichtung und Selbstlosigkeit, eine Geschichte vom Sieg des Geistes über den Rassenwahnsinn der Nationalsozialisten, eine Geschichte vom Leiden und Tod im Ghetto und vom Überleben und Weiterleben nach der Schoah…

[…]

Horst-Eberhard Richter: Psychoanalyse und Politik

Vor vier Wochen ist der Psychoanalytiker Horst-Eberhard Richter im Alter von 88 Jahren verstorben. Er galt als der Vertreter der Friedensbewegung; zugleich war er der Begründer einer psychoanalytischen Familientherapie…

[…]

Horst-Eberhard Richter: Psychotherapeut der Nation

Zum Tode von Horst-Eberhard Richter (1923–2011)…

[…]

Freud lesen – heute?

Ist Freud heute noch aktuell? Haben seine Gedanken ihren allgemeinen Wert bewahrt? Und die therapeutische Methode, die aus ihnen folgt, die psychoanalytische Behandlung – welchen Platz hat sie in unserer Zeit?…

[…]

Holocaust-Trauma: Paradigma und Therapie

Unter der Schockwirkung des Holocaust musste die damals herrschende psychiatrische Lehrmeinung zu Traumata, die der menschlichen Seele die Kraft zuschrieb, innerhalb eines nicht allzu langen Zeitraums alle traumatischen Erlebnisse verkraften zu können, einer neuen Auffassung weichen. Diese besagte, dass die totale Entrechtung im Rahmen der genozidalen Verfolgung wie auch die ständige Bedrohung der Vernichtung, die […]

Rundschau: Psychoanalyse

Buchbesprechungen, Gedenktage, Jahrzeiten…

[…]

Erinnerungen an Laura Perls: Leben an der Grenze

Wer war Lore Perls? Kennengelernt habe ich sie 1978 in einem Seminar und habe mich dann gleich für ein weiteres angemeldet. So gewann ich ihr Vertrauen, einige Seminare für sie in Düsseldorf zu organisieren, und so habe ich sie auch gleich von der praktischen Seite her kennengelernt. Ich fing an, Dinge zu lesen, die sie […]