Archivsuche

Büchersuche

Archiv (chronolog.)

Psychiatrie und Psychologie

Natürlich haben sich Menschen schon immer mit ihrem Befinden und Empfinden beschäftigt und natürlich gilt dies auch für den geistigen oder seelischen Bereich. In der Frühgeschichte wurden Störungen in diesem Bereich meist durch übernatürliche Einflüsse erklärt. Später waren zahlreiche Ärzte, beispielsweise Hippokrates in Griechenland, davon überzeugt, dass auch Geisteskrankheiten natürliche Ursachen haben. Er, wie auch […]

Es ist was es ist: Geschichten von der Liebe

„Nur was man mit Freude lernt, lernt man gut“, steht im Talmud und dass dieses Motto über dem neuen Buch von Ruth Wertheimer steht, deutet daruf hin, dass es ihr und Jerome Singerman, ihrem Mitautor, Spaß gemacht, an diesem Buch zu arbeiten, das sie als Gemeinschaftswerk zweier guter Freunde vorstellen. Die Idee dazu entstand, als […]

Siegfried Bernfeld: Psychoanalyse, Pädagogik und Zionismus

Siegfried Bernfeld (1892 – 1953) war einer der produktivsten jüdischen Psychoanalytiker und Pädagogen. Er gehörte in Wien zu dem engen Kreis um Sigmund Freud, sein reformpädagogisches Werk gehört zu den pädagogisch-psychoanalytischen Klassikern. Bernfeld wuchs in Wien auf und engagierte sich in den Jahren von 1914 – 1921 in der zionistischen Bewegung. Sein “Kinderheim Baumgarten” war […]

Spezial: Ernst Federn

Zum 65. Jahrestag der Befreiung des Konzentrationslagers Buchenwald am 11. April 1945…

Ein Lebenskünstler: Ernst Federn, Pionier der kollektiv orientierten Psychoanalyse Ernst Federns Leben trägt die Signatur des 20. Jahrhunderts: Es führte von Wien über Dachau und Buchenwald nach Brüssel, dann in die USA und schließlich wieder nach Wien. Ernst Federn, der vor 65 Jahren, […]

haGalil-Themenschwerpunkt: Bruno Bettelheim

Bruno Bettelheim: Ein streitbarer Psychoanalytiker und skeptischer Pädagoge. Eine Sammlung zum 20. Todestag eines jüdischen intellektuellen Pragmatikers…

[…]

Themenschwerpunkt zum 20. Todestag: Bruno Bettelheim

Bruno Bettelheim: Ein streitbarer Psychoanalytiker und skeptischer Pädagoge Zum 20. Todestag eines jüdischen intellektuellen Pragmatikers…

Bruno Bettelheim (1903 – 2003): Frühe biographische Wurzeln in Wien und sein psychoanalytisch – pädagogisches Werk Vor 20 Jahren, am 13. März 1990, starb Bruno Bettelheim 86-jährig in Los Angeles. Er gehört zu den weltweit bekanntesten Psychoanalytikern und Psychoanalytischen Pädagogen. […]

Ethik und Medizin: Sozialhygiene als Gesundheitswissenschaft

Die Sozialhygieniker verankerten »Gesundheit« in der Gesellschaft – ihre Bemühungen zielten letztendlich auf Bevölkerungsgesundheit, nicht nur auf die Besserstellung und Gesundheit der unteren Sozialschichten. Soziale Gerechtigkeit bedeutete ihnen Gleichstellung aller vor der Gesundheit…

[…]

Erinnerung an Erich Fromm: Die Kunst des Liebens

Seine Beiträge zur Psychoanalyse, zur Religionspsychologie und zur Gesellschaftskritik haben Erich Fromm als einflussreichen Denker des 20. Jahrhunderts etabliert. „Haben oder Sein“, ein populäres gesellschaftskritisches Werk, zählt mit „Die Kunst des Liebens“ zu seinen bekanntesten Werken…

[…]

Geschichte und Selbstverständnis der Psychotherapie

Ärztliche und psychologische Behandlungen von Kranken, die mit dem Begriff »Psychotherapie« verbunden sind, haben eine mehr als 100-jährige Geschichte. In den praktizierten Formen und im theoretischen Selbstverständnis ihres Vorgehens hat sich die Psychotherapie in der Welt weit verbreitet und dabei differenziert…

[…]

Ruth Cohn ist tot: Hoffnung gegen das Grauen in der Welt

In einer Meldung teilt das RCI mit, dass die Psychotherapeutin und Begründerin der Themenzentrierten Interaktion (TZI) am Samstag, den 30.Januar 2010 im Alter von 97 Jahren in Düsseldorf gestorben ist…

[…]