Archivsuche

Büchersuche

Archiv (chronolog.)

Antihypertonika: Clonidin

Clonidin ist ein α2-Adrenozeptor-Agonist. Clonidin gehört chemisch zur Gruppe der Imidazoline und wird zur Behandlung der arteriellen Hypertonie, unterstützend während Narkosen und bei der Dämpfung von Entzugserscheinungen eingesetzt. Clonidin kann enteral und parenteral verabreicht werden…

[…]

Antitussiva: Codein

Codein ist ein natürlich vorkommender Bestandteil des Opiums. Therapeutisch wird Codein als Schmerzmittel meist in Kombination mit Paracetamol sowie als Hustenstiller verwendet. Das erste Patent zum Einsatz als Arzneimittel hatte im Jahr 1912 das Pharmaunternehmen Boehringer Ingelheim. Der Anteil von Codein in Opium liegt bei 1–2 %. Codein wird zu 10% in Morphin umgewandelt (Demethylation). […]

Adolan / Methadone – Entzugserscheinungen

Lets talk about Methadone withdrawal. Methadone withdrawal for the most part looks like opiate withdrawal with a few differences. The first difference is that Methadone withdrawal comes on a little later then opiate withdrawal. If somebody stops using an opiate a conventional opiate whether it be a prescription medication or heroin the person will experience […]

Dauerschmerz: Patient muss initiativ werden

Noch immer gehen viele Menschen bei Schmerzen erst dann zum Arzt, wenn die Beschwerden bereits mehrere Monate andauern. „Werden Schmerzen chronisch, ist die Behandlung wesentlich schwieriger als beim Akutschmerz…

[…]

Akupunktur aktiviert Schmerzhemmer: Forscher finden neuen Wirkmechanismus der Nadelung

Erst allmählich wird erforscht, was Akupunktur im Körper bewirkt. Eine physiologische Erklärung für die Wirkung von Akupunktur dürfte Forschern der University of Rochester gelungen sein. Sie zeigten bei Mäusen, dass Akupunkt-Einstiche eine körpereigene Substanz aktivieren, die unter anderem im Immunsystem und bei der Schmerzunterdrückung eine Rolle spielt…

[…]

Schmerzpflaster: Im Sommer auf Überdosierung achten

Bei heißem Wetter kann es bei Schmerzpflastern zu Überdosierungen kommen. Davor warnt die Arzneimittelkommission der Deutschen Apotheker (AMK). Durch eine erhöhte Hauttemperatur werden die stark wirksamen schmerzstillenden Wirkstoffe, wie Fentanyl oder Buprenorphin, schneller und leichter durch die Haut hindurch ins Blut aufgenommen…

[…]

Drogenpolitik: Repression kostete Tausenden das Leben

In den 90er Jahren erreichten Heroinkonsum und Drogenmortalität in der Schweiz ihren bisherigen Höhepunkt. Eine der Ursachen für die vergleichsweise hohe Anzahl an Drogentoten liegt in der polizeilichen Repression, wie Carlos Nordt und Rudolf Stohler von der Psychiatrischen Universitätsklinik Zürich aufzeigen. Angesichts des damals intensiven Vorgehens gegen offene Drogenszenen und Heroinkonsumenten wurden 30 Prozent mehr […]

Studie der UNO: Zwei Welten des Drogenkonsums in Europa

Was den Gebrauch illegaler Drogen anbelangt, gibt es in Europas Städten zwei große Konsumgruppen. Das besagt eine von der UNODC in Auftrag gegebene und vom Europäischen Zentrum für Wohlfahrtspolitik und Sozialforschung in Wien durchgeführte Studie, die den Drogengebrauch in sechs europäischen Großstädten unter die Lupe nimmt…

[…]

Prof. Nutt gekündigt: Politik gegen Wissenschaft

In der Psychopharmakologie wird immer lauter bemängelt, dass sich die Politik erlaubt, über Verbote von Drogen nach Abschätzung des Schadenspotenzials sowohl für den Konsumenten als auch für die Gesellschaft zu entscheiden, obwohl bis heute keine rationale, evidenzbasierte Methode zur wissenschaftlichen Risikobewertung verwendet wird…

[…]

Drogensüchtige ersetzen Heroin durch Diazepam: Medikament vor allem in Kombination gefährlich

Eine steigende Anzahl von Drogenkonsumenten verlagert ihre Einnahmegewohnheiten in Richtung Diazepam. Besser bekannt als Valium genießt das Medikament laut DrugScope bereits in 15 von 20 untersuchten britischen Städten zunehmende Beliebtheit. Diazepam wird als Heroin-Ersatz eingesetzt und häufig in Kombination mit Alkohol und Methadon eingenommen, um die Entzugserscheinungen von Crack zu mildern. Die Kombination mit anderen […]